Projektpartner

Veröffentlicht am von

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrstuhl für Technologiemanagement

Der Lehrstuhl für Technologiemanagement am Institut für Innovationsforschung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beschäftigt sich in seinen Forschungsprojekten mit den
Herausforderungen von Innovationen im Gesundheitswesen und der Entwicklung nachhaltiger
Produkte, Dienstleistungen und Produkt-Service-Systemen. Ein Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls sind dabei Innovationsprozesse von IT-basierten Dienstleistungen oder Produkt-Service- Systemen. Durch demografische und gesellschaftliche Veränderungen geht damit ein unternehmensseitiger strategischer Wandel einher, der ebenso erforscht wird.

Die Universität Kiel bringt ihre Kenntnisse im Bereich des Service Engineering, des Technologie- und Innovationsmanagements, der Akzeptanz- und Adoptionsforschung und der Geschäftsmodellinnovationen in das Forschungsvorhaben Audio-PSS ein. Dabei werden insbesondere Methoden der empirischen Sozialforschung eingesetzt. Das Ziel ist somit eine Sicherstellung der Relevanz und Dienstleistungsorientierung der technischen Umsetzung durch eine empirisch abgesicherte Dienstleistungs- und Geschäftsmodellierung.

KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG

KIND mit Hauptsitz in Großburgwedel bei Hannover ist eines der weltweit führenden Unternehmen
der Hörakustik. Das Unternehmen betreibt rund 750 Fachgeschäfte im In- und Ausland und
beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter. Kundenorientierte Leistungen, faire Preise und eine
transparente Beratung haben KIND zum Marktführer in Deutschland gemacht. Den Schwerpunkt der eigenen Forschung und Entwicklung bildet die Weiterentwicklung der Verfahren für die qualifizierte Hörgeräteanpassung und Nachbetreuung der Hörgeräteträger. Seit 2016 engagiert sich das Unternehmen erfolgreich im Markt für Augenoptik.

audifon GmbH & Co. KG

Die audifon GmbH & Co. KG entwickelt und fertigt innovative Hörgeräte und Lösungen für Kunden in über 60 Ländern weltweit. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf der Qualität in Design und Produktion. Als einziges Unternehmen der Hörakustik-Branche entwickelt und fertigt audifon 100% der Hörgeräte am Qualitätsstandort Deutschland. Auch Forschung und Entwicklung erfolgt an drei Niederlassungen in Deutschland. Ergänzt durch mehrere Auslandsniederlassungen arbeiten insgesamt etwa 200 Mitarbeiter daran, Menschen auf der ganzen Welt durch besseres Hören mehr Lebensqualität zu ermöglichen.

HörTech gGmbH

Die HörTech gGmbH wurde 2001 als Kompetenzzentrum für Hörgeräte-Systemtechnik vom
Hörzentrum Oldenburg und der Universität Oldenburg gegründet. Ziel der gemeinnützigen
Gesellschaft ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Gewinnung neuer Methoden und Erkenntnisse im Bereich des Hörens. Die HörTech gGmbH entwickelt neue Möglichkeiten, Hörgeräte besser an die individuellen Bedürfnisse ihrer Träger anzupassen, sowie Methoden, die die Rehabilitation von Hörgeschädigten erleichtern. Für die wissenschaftliche Arbeit werden neueste Erkenntnisse über Audiologie, Machine Learning und digitale Signalverarbeitung zusammengeführt.

OFFIS e. V.

Das OFFIS–Institut für Informatik ist ein in der Stadt Oldenburg ansässiges An-Institut der Universität
Oldenburg. Am OFFIS werden neue Formen der computergestützten Informationsverarbeitung in
Hard- und Softwaresystemen erforscht und Forschungsergebnisse in anwendungsnahe
Entwicklungen umgesetzt. Das Institut wurde am 6. Juli 1991 vom Land Niedersachsen, der Universität Oldenburg und Professoren des Departments für Informatik der Universität gegründet.
Es beschäftigt 250 vornehmlich wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und besteht aus
drei anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsbereichen: Energie, Gesundheit und
Verkehr.

Das Projekt Audio-PSS ist ein Forschungsprojekt der Gruppe Automatisierungs- und
Integrationstechnik (AIT) im Forschungsbereich Gesundheit. In dieser Gruppe werden Verfahren der
Automatisierungs- und Integrationstechnik eingesetzt, um Assistenzsysteme für das persönliche
Lebensumfeld zu schaffen, die Menschen bei der Erhaltung oder Wiederherstellung ihrer Gesundheit und Selbständigkeit unterstützen.

Sie haben Fragen oder möchten Kontakt aufnehmen? Schreiben Sie uns gerne.